Meine Wurzeln liegen in Waidhofen/Thaya im nördlichen Waldviertel, wo ich 1978 geboren wurde. Mit 18 Jahren haben mich meine Flügel nach Wien getragen, wo ich mein neues Nest gebaut und 2003 das Psychologiestudium erfolgreich abgeschlossen habe. Während meines Studiums konnte ich in verschiedenen Settings (u.a. Praktikum  Neurospsychiatrische Abteilung für Kinder und Jugendliche am Rosenhügel, Kindergruppen, Ferienlager) Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sammeln. Nach dem Studiumabschluss war ich viereinhalb Jahre am Aktivspielplatz Rennbahnweg - einer Einrichtung der offenen Kinder- und Jugendarbeit - tätig, wo ich neben der Gestaltung freizeitpädagogischer Angebote (z.B. Kreatives, Bewegung, Spiele, Ausflüge) für die Konzeption und Durchführung geschlechtssensibler Arbeit  sowie themenspezifischer Projekte (z.B. Gewaltprävention, Rollenbilder, Ferienspiel, Bewegung und Gesundheit) verantwortlich war.

Berufsbegleitend absolvierte ich die Ausbildung zur Kreativtrainerin und zur Mal- und Gestaltungstherapeutin am MGT Seminarinstiut Erwin Bakowsky. Im Rahmen des Unternehmensgründungsprogrammes (UGP) bereitete ich meinen Weg in die Selbstständigkeit vor, der am 1. November 2009 zur Gründung meines mal- und gestaltungstherapeutischen Ateliers MAGEnTA e.U. führte. Von Mai 2009 bis Mai 2010 arbeitete ich ehrenamtlich im Bruno Kreisky Flüchtlingshaus der Volkshilfe Wien, wo ich eine Kindergruppe betreute.
Von Oktober 2010 bis September 2011 war ich als kinderpsychologische Fachberaterin für Kinder in Wien (KIWI) in der Region Nord eingesetzt.
Seit 2013 stehe ich als kinderpsychologische Fachberaterin für die Kindergruppe "Spielzimmer 5 Sinne" zur Verfügung, wo ich auch Malkurse für Kleinkinder anbiete.
Mein Wissen gebe ich regelmäßig in Fortbildungen für PädagogInnen, KinderbetreuerInnen und Eltern weiter (KIWI, MA10, Sozial Global, Wiener Verein der Kinder- und Jugendbetreuung, Kinderfreunde, IFP)

Von Jänner 2013 bis Februar 2017 war ich stellvertretende Obfrau des Österreichischen Berufsverbandes für Kunsttherapie (ÖBKT), an dessen Gründung ich mitbeteiligt war.

Um die Qualität meiner Arbeit zu sichern, nehme ich regelmäßig Supervison in Anspruch und besuche laufend Fortbildungen im Bereich der Mal- und Gestaltungstherapie, Psychologie und Kinder- und Jugendarbeit.

Persönlich hatte ich von klein auf eine Vorliebe fürs Malen, Zeichnen, Matschen und Gestalten sowie für Bücher und Sprache. Diese Vorlieben haben sich bis heute nicht verändert und verschaffen mir eine bunte Wohnung mit vielen Bildern und Objekten sowie bis zum Rand gefüllte Bücherregale. Im Lauf der Zeit habe ich mir auch Kenntnisse in diversen Fremdsprachen (Englisch, Portugiesisch, Spanisch, Französisch, Kroatisch) angeeignet.

Ich gehe gern mit allen fünf Sinnen auf Entdeckungsreise durch die Welt und möchte diese Lust am sinnlichen Wahrnehmen der Umgebung weitergeben.

Direkt Kontakt aufnehmen

portrait-melanie

Mag.a Melanie Mezera
Psychologin
Mal-und Gestaltungstherapeutin

Telefon: 0699/19 58 03 45
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

1050 Wien, Wehrgasse 15/3

Selbst ein Weg von 1000 Meilen beginnt mit einem ersten Schritt. (aus Japan)

Farbspuren-Newsletter

Go to top